15. Jhr. - Nonnenhof

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

15. Jhr.

Chronik

15. Jahrhundert

  • 1423 Verpachtung des Hofes mit einem Erbpachtvertrag an Rolman von Husen (adliger Herkunft) als 'den hoff zo Esch voer dem slosse' mit einer jährlichen Pachtzins von 38 Malter Roggen.


  • 1489 wurde ein Erbpachtvertrag abgeschlossen.


  • 1498 wird der Erbpachtvertrag aus Angst vor Landverlust in einen Zeitpachtvertrag abgeändert.


  • 15.Jh. die ritterlichen Erbpächter bauen den Hof zu einer zweiteiligen Wasserburg um, die Gräben sind noch in Karten des frühen 19. Jahrhunderts zu erkennen.


  • Im späten 15. Jh. entstand aus der Gerichtsbarkeit auf dem Domhof ein Schöffengericht für das ganze Dorf Esch.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü